Ein musikalischer Rückblick

Die Weinviertler Hauerkapelle Mailberg blickt auf ein ereignisreiches Jahr 2008 zurück. Neben zahlreichen musikalischen Einsätzen zur Umrahmung bereits traditionell gewordener Veranstaltungen durften wir die ein oder andere ansehnliche Leistung wie z.B. einen ausgezeichneten Erfolg bei der Marschmusikbewertung in Maissau feiern. Ein weiteres Highlight des Jahres 2008 stellte die Gründung unseres Fanclubs im Februar dar. Aber nun der Reihe nach:

Am 8. Februar 2008 fand traditionsgemäß im Winzerhof Hörmann die alljährliche Generalversammlung der Weinviertler Hauerkapelle statt. Zu diesem Anlass übergab Ing. Heribert Weinwurm nach 15-jähriger Tätigkeit als Obmann sein Amt an Ing. Engelbert Ulmer. Die Weinviertler Hauerkapelle dankte dem langjährigen Obmann für sein Engagement und beschloss Heribert Weinwurm als Ehrenobmann zu ernennen. Gleichzeitig freuen wir uns, dass Engelbert Ulmer bereit war, diese verantwortungsvolle Aufgabe für unseren Verein zu übernehmen.

Weiterlesen

Geschichte

Im Herbst 1970 wurde ein Gedanke zur Tat. 27 Musiker des Pulkautales trafen sich zur Ersten gemeinsamen Probe in Mailberg. Nach nur wenigen Wochen begeisterten Probenbesuches wurde die Weinviertler Hauerkapelle mit Sitz (in) Mailberg gegründet.

Musiziert wird in der Region allerdings schon länger. Um die Jahrhundertwende hatte jeder Ort seinen Kirchenchor mit Streichorchester und die Musikkapellen spielten zu den Kirtagen auf. Die starke Bevölkerungsabwanderung in der Nachkriegszeit und das fehlen gut organisierter Musikschulen wirkte sich auf die musikalische Weiterentwicklung negativ aus. Dieser Mangel an Musikern erweckte in Josef Zens die Idee zur Gründung eines großen Blasorchesters im Pulkautal. Prof. Dr. Hans Veith stellte sich als Kapellmeister zur Verfügung, was er auch 10 Jahre lang ausübte. Wilhelm Hörmann übernahm die Funktion als Obmann. Unter seiner Tätigkeit begann eine noch immer bestehende Freund- und Partnerschaft zur Musikkapelle aus Rum bei Innsbruck.

Weiterlesen